Hilfe beim Abnehmen Briefpapier


Was wechselt in den Wechseljahren? Auswirkungen und Dauer

Ein neuer Lebensabschnitt bringt immer Unerwartetes und manchmal auch ungewollte Veränderungen mit sich. Eine Neuorientierung kann aber auch eine grosse Chance für mehr Lebensqualität und Unabhängigkeit sein. Diese Seiten informieren Sie über vieles rund um die Wechseljahre, wie zum Beispiel die Auswirkungen und die Dauer.

Seiteninhalt:

Überblick Informationen Wechseljahre

Sie finden auf meinen Internetseiten folgende Informationen zum Thema Wechseljahre und deren Auswirkungen:

Lebensabschnitte

Die Lebensspanne einer Frau lässt sich in Bezug auf Ihre Hormone in verschiedene Abschnitte unterteilen. Jede hormonelle Umstellung ist mit körperlichen und auch seelischen Veränderungen verbunden und wird individuell empfunden. Manche Frauen spüren wenig von den Wechseljahren, andere leiden sehr unter verschiedensten Symptomen. Während Frauen heute selbst bestimmen können, ob sie z.B. die hormonellen Auswirkungen einer Schwangerschaft erleben möchten, sind das Eintreten der Pubertät oder die Wechseljahre nicht vermeidbar.

Pubertät

Die ersten 10 bis 15 Lebensjahre einer Frau sind durch Aufbau- und Wachstumsprozesse gekennzeichnet. Mit Beginn der Pubertät beginnt eine Zeit der hormonellen Umstellung und Reifung. Man könnte die Pubertät auch als die 1. Wechseljahre bezeichnen. In dieser Zeit lernt der Organismus, sich auf die Ausschüttung der Geschlechtshormone einzustellen und das richtige Maß zu finden.

Sie erinnern sich: Die hormonellen Schwankungen in der Pubertät zeigen sich in vielfältiger Form, Stimmungshochs und -tiefs, Akne, fettige Haare, plötzliche Gewichtsveränderungen, heftige Gefühlsschwankungen u.ä. Die dabei hergestellte Geschlechtsreife dauert etwa 30 Jahre.

Wechseljahre (Klimakterium)

Die zweite Zeit des hormonellen Wandels, das Klimakterium oder einfach "die Wechseljahre" treten meist in der Mitte des Lebens (bei Europäerinnen zwischen 50- 52 Lebensjahr, weltweit zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr) auf. Die bisher zyklische Hormonproduktion in den Eierstöcken versiegt langsam, bis sie ihre Funktion vollständig einstellen. Der Blutwerte der Frauenhormonkonzentration (Estradiolkonzentration) sinkt auf einen Grundwert (Basalwert) ab. Dieses Rest-Estradiol wird ausserhalb der Eierstöcke (im Fettgewebe und in der Nebennierenrinde) gebildet.

Ohne hohe Frauenhormonspiegel werden in den Eierstöcken keine reifen Eizellen mehr gebildet, die Fähigkeit zur Fortpflanzung verliert an Bedeutung. Der Körper muss nicht mehr Reserven für eine plötzliche Schwangerschaft anlegen. Der Stoffwechsel, Knochendichte und die Leistungsfähigkeit verändern sich.

Auch in dieser Phase muss sich der Körper an die Veränderungen erst gewöhnen. Bei manchen Frauen dauern diese Hormonschwankungen einige Jahre an, andere Frauen haben nur wenige Monate starke Beschwerden.

Auswirkungen und Dauer der Wechseljahre

Während viele Frauen wissen, welches die Auswirkungen auf die Wechseljahre sind (zum Nachschlagen auf meinen Internetseiten unter "Symptome und Auswirkungen der Wechseljahre" werde ich vielfach von meinen Patienten gefragt, wie lange die Dauer der Wechseljahre ist. Die Anwort kann nicht allgemein gültig gegeben werden. In der Regel dauern die hormonellen Schwankungen zwischen 6 Monaten und 5 Jahren. Ausnahmen kommen natürlich auch vor.

Bei ca. einem Prozent der Frauen weltweit kommt es zum Eintritt der Wechseljahre bereits vor dem 40. Lebensjahr. Als Ursachen werden Lebensstilfaktoren wie Rauchen angenommen, aber auch eine Krebsbehandlung (Chemotherapie) oder eine Gebärmutterentfernung können die Wechseljahre vorzeitig eintreten lassen. Häufig kann man einen Zusammenhang in der Familie (Mutter hatte auch früh die Wechseljahre) finden, sodass die Wissenschaftler einen genetischen Zusammenhang vermuten.

Begriffserklärungen

Fragen zu Auswirkungen und Dauer der Wechseljahre

Wie Sie auf Ihren Internetseiten sehr informativ erklären, sind mit den Wechseljahren etliche Beschwerden verbunden. Wie lange werde ich von diesen Beschwerden geplagt werden?

Antwort: Allgemein dauern die Wechseljahre zwischen 6 Monaten und 5 Jahren. Natürlich empfindet jede Frau diese Zeit anders. Bei starken Beschwerden kann ich Ihnen in Zusammenarbeit mit Ihrer Frauenärztin/arzt wirksame und sichere Therapien zur Linderung anbieten. So können Sie diese vielleicht bisher als sehr anstrengend empfundene Zeit gut überstehen.

Ich habe in einem Frauen-Magazin gelesen dass ein bestimmter Kräutertee hilft, die Auswirkungen der Wechseljahre zu lindern. Was halten Sie davon?

Antwort. Pflanzliche Mittel wie Kräutertees sind eine gute Möglichkeit, Wechseljahresbeschwerden zu lindern. Leider haben Studien gezeigt, dass nur sehr wenige Frauen auf diese Mittel ausreichend gut reagieren und beschwerdefrei werden. Aber vielleicht reagieren Sie ja gerade positiv auf den speziellen Kräutertee.


Dr. med. Elke Hauser
praktischer Arzt FMH
Arztpraxis für Allgemeine und Innere Medizin
Schulhausstrasse 1
CH-8834 Schindellegi
Telefon +41 (0)44 784 25 60 — Telefax +41 (0)44 784 25 50
e-mail

Weitere Webseiten von barrierefreien Ärzten:
Augenarzt Daepp Baar in der Nähe von ZugImplantat-Zahnarzt Weber Schindellegi in der Nähe von Zürich.